• Musikpädagogik

  • Bachelor

    Einzelfach mit 180 Punkten
    Abschluss B.A.
    Studienbeginn SS / WS
    Eignungsprüfung Eignungsprüfung (Musikpädagogik)
    Regelstudienzeit 6 Semester
    Hinweise Studienbeginn zum Wintersemester empfohlen
  • Bachelor

    Hauptfach mit 120 Punkten
    Abschluss B.A.
    Studienbeginn SS / WS
    Eignungsprüfung Eignungsprüfung (Musikpädagogik)
    Regelstudienzeit 6 Semester
    Hinweise Studienbeginn zum Wintersemester empfohlen
  • Bachelor

    Hauptfach mit 75 Punkten
    Abschluss B.A.
    Studienbeginn SS / WS
    Eignungsprüfung Eignungsprüfung (Musikpädagogik)
    Regelstudienzeit 6 Semester
    Hinweise Studienbeginn zum Wintersemester empfohlen
  • Bachelor

    Nebenfach mit 60 Punkten
    Abschluss je nach Hauptfach
    Studienbeginn SS / WS
    Eignungsprüfung Eignungsprüfung (Musikpädagogik)
    Regelstudienzeit 6 Semester
    Hinweise Studienbeginn zum Wintersemester empfohlen
  • Musikpädagogik

  • Master

    Einzelfach mit 120 Punkten
    Abschluss M.A.
    Studienbeginn SS / WS
    Zugangsvoraussetzung Fachliche Zugangsvoraussetzungen
    Regelstudienzeit 4 Semester
    Hinweise Achtung: Fristgerechte Bewerbung erforderlich!
  • Master

    Hauptfach mit 45 Punkten
    Abschluss M.A.
    Studienbeginn SS / WS
    Zugangsvoraussetzung Fachliche Zugangsvoraussetzungen
    Regelstudienzeit 4 Semester
    Hinweise Achtung: Fristgerechte Bewerbung erforderlich!

Gegenstand des Faches

Musikpädagogik steht in engem Zusammenhang mit Musikdidaktik, Musikerziehung und Musikunterricht. Zentraler Gegenstand der Musikpädagogik ist daher das Musiklernen und die Musikdidaktik, die unterrichtliche Vermittlung von Musik; gemeinsames Ziel ist eine „Theorie der Musikerziehung“. Als Voraussetzung gilt der Begriff „musikalische Bildung“, wobei der Pluralismus musikdidaktischer Konzeptionen nicht als Nachteil sondern als Beleg für die fehlende Verbindlichkeit eines einzigen Bildungsbegriffs angesehen wird.

Die Entwicklung der Musikpädagogik ist seit dem frühen 20. Jahrhundert durch eine bis in die Gegenwart anhaltende, durch die Globalisierung der Musikkultur(en) und den Bologna-Prozess beschleunigte, Differenzierung und Spezialisierung sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich geprägt. Dies betrifft traditionelle wie neue Lehr- und Lernfelder gleichermaßen und hat vor allem im Rock/Pop-Bereich sowie bei interkulturellen und transnationalen Aspekten zu neuen Ausbildungsschwerpunkten geführt. Dieser Prozess einer ständigen Erweiterung des Studienangebots hält unvermindert an.

Neben den Lehramtsstudiengängen mit ihren klaren Ausbildungszielen ist das Profil der Bachelor- und Masterstudiengänge Musikpädagogik mit Blick auf Berufsfelder im außerschulischen Bereich im Sinne von „Angewandter Musikpädagogik“ und „Kulturerschließender Musikpädagogik“ sehr weit ausgelegt, was die Vernetzungen mit anderen Fachgebieten, namentlich der Pädagogik, Sonderpädagogik, Germanistik, den Fremdsprachen, der Musikwissenschaft, Ethnomusikologie, Elementaren Musikpädagogik und Musiktherapie in der Sozialen Arbeit deutlich macht. Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a. Musikalische Bildungsforschung im Kontext politischer, gesellschaftlicher und kultureller Fragestellungen, Erscheinungsformen und Ausprägungen musikalischer Kulturen und Teilkulturen, Aspekte Ästhetischer Bildung, Schnittstellen von Musik- und Sonderpädagogik, Medialität im musikpädagogischen Diskurs, Bereiche der musikalischen Erwachsenenbildung, der Unterrichtsforschung in unterschiedlichen Bildungsinstituten sowie der Ausstellungsdidaktik, Museumspädagogik, des Bildungs- und Kulturmanagements.

Voraussetzungen für ein eigenverantwortliches, zugleich individuell gefördertes und professionell betreutes Studium der Musikpädagogik in Würzburg sind Strukturen, die einen Zugang zu Grundfragen musikalischen Gestaltens, Wahrnehmens und Denkens in Kontexten in der Kombination von Wissen und Praxis ermöglichen.

Sprachkentnisse? Nein

Praktikum? Nein

Eignungsprüfung? Ja

Vorkurse? Nein

Fächerkombinationen? Übersichtstabelle

Master? M.A. Musikpädagogik

Auslandsaufenthalt? Nicht verpflichtend; bei Interesse hilft euch das International Office

Ausführliche Informationen: Studieninfoseite

Noch unentschlossen? Mach den Online-Interessentest!

Jetzt durchstarten! Alles zur Einschreibung

Studienorganisation

Auch wenn der Studienbeginn zum Sommer- und Wintersemester möglich ist, wird der Beginn aus studienorganisatorischen Gründen zum Wintersemester empfohlen.

Beachten Sie bitte, dass das Studium nicht ohne erfolgreiche Teilnahme an der Eignungsprüfung begonnen werden kann.

Bereits vor Studienbeginn bietet die Fachschaftsinitiative eine Einführungsveranstaltung für Erstsemester an. Hier bekommen Sie einen Einblick in Ihr Studienfach und in den Studienalltag. Zudem werden organisatorische Fragen zum Studium beantwortet. Die Einführungsveranstaltung richtet sich an Studierende der Musikpädagogik und Musikwissenschaft.

In der ersten Vorlesungswoche gibt es zudem eine Informationsveranstaltung, die von der Fachstudienberatung angeboten wird. Im Rahmen der Erstsemesterinformation für alle Studierende der Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengänge wird ein erster Überblick über die Studienpläne gegeben. Zudem wird das aktuelle Semesterprogramm vorgestellt. Im Anschluss besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Lehrenden und Studierenden der Musikpädagogik sowie zur individuellen Studienberatung im Rahmen des Mentorenprogramms Musikpädagogik.

Genaue Informationen zu den jeweiligen Terminen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.