Biologie

Du willst wissen, wie das Leben funktioniert? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Biologie. Das Studium der Biologie wird dich der Antwort näher bringen!

 

Du kannst Biologie in Würzburg als Bachelorfach studieren. Den Absolventen des Bachelor-Einzelfachs bieten sich weiterführende Studienmöglichkeiten in Form des Masterstudiengangs Biowissenschaften und des englischsprachigen Masters FOKUS Life Sciences.

 

Du kannst zudem Biologie als Unterrichtsfach für Grund-, Mittel-, Realschule und Gymnasium oder als Didaktikfach innerhalb der Grund- und Mittelschuldidaktik belegen.

 

Module aus der Biologie werden sowohl für die Modul- als auch für die Orientierungsstudien angeboten.

Biologie

Bachelor

Einzelfach mit 180 Punkten
Abschluss Bachelor
Studienbeginn WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Eignungsprüfung

keine; vor der Einschreibung muss jedoch ein Studienvorbereitendes Orientierungsverfahren durchgeführt werden. Das Ergebnis dieses Online-Selbsttests hat keinerlei Auswirkung für die Einschreibung, es muss lediglich der Teilnahmenachweis vorgelegt werden.

Regelstudienzeit 6 Semester

Bachelor

Nebenfach mit 60 Punkten
Abschluss Bachelor
Studienbeginn WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Eignungsprüfung

keine; vor der Einschreibung muss jedoch ein Studienvorbereitendes Orientierungsverfahren durchgeführt werden. Das Ergebnis dieses Online-Selbsttests hat keinerlei Auswirkung für die Einschreibung, es muss lediglich der Teilnahmenachweis vorgelegt werden.

Regelstudienzeit 6 Semester

Biowissenschaften

Master

Einzelfach mit 120 Punkten
Abschluss Master
Studienbeginn SS / WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei (Achtung: Bewerbung erforderlich!)

Zugangsvoraussetzung

zusätzlich fachliche Zugangsvoraussetzungen

Eignungsverfahren

ja (Achtung: Bewerbung erforderlich! Infos auf der Infoseite der Fakultät)

Regelstudienzeit 4 Semester

Biologie

Staatsexamen

Abschluss Lehramt
Studienbeginn WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Eignungsprüfung

keine

Hinweise

Unterrichtsfach für Lehramt Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium; Didaktikfach für Lehramt Grundschule und Mittelschule
je nach Schulart nur mit bestimmten Fächern kombinierbar (vgl. Infos zum jeweiligen Lehramt)

Mit welchen Fragestellungen beschäftigt sich das Studienfach?


Die Biologie befasst sich mit den Vorgängen des Lebens in all seinen Teilbereichen. Aufbauend auf allgemeine naturwissenschaftliche, zoologische und botanische Grundlagen gibt es in Würzburg Tierökologie, Pflanzenökologie, Waldökologie, Naturschutzbiologie, Verhaltensbiologie und Soziobiologie, Neurobiologie und Genetik, Molekulare Zellbiologie, Infektionsbiologie und Mikrobiologie, Parasitologie Biophysik, Biotechnologie, Pharmazeutische Biologie und Bioinformatik.

Was sind mögliche Berufsfelder und Arbeitgeber nach dem Studium?


Mit Bachelorabschluss:

  • hilfswissenschaftliche Kraft in Laboratorien oder der Verwaltung im öffentlichen sowie privaten Dienst

 

Mit Masterabschluss:

  • Universitäten und Forschungsorganisationen
  • Unternehmen der Pharma-, Biomedizin-, und Biotechnologie-Branche

Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten solltest du für das Studium mitbringen?

 

  • Neugierde
  • grundlegende Kenntnisse in Chemie, Physik, Mathematik
  • Naturverständnis
  • analytisches Denken

Welche Interessen solltest du für das Studium mitbringen?

 

  • Bereitschaft zur Laborarbeit
  • Interesse an anderen Naturwissenschaften
  • Begeisterung für die allgemeine biologische Forschung
  • Interesse an Medizin
  • Interesse an Natur und Umwelt

Worum geht's im Studium?

 

In der Wissenschaft der Biologie werden organismische, molekularbiologische und ökologische Fragestellungen bearbeitet.

 

Ziel der Ausbildung im Studiengang Bachelor Biologie mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) sowie – mit Einschränkungen – im Bachelor-Nebenfach Biologie ist es, den Studierenden bzw. die Studierende mit grundlegenden Inhalten und wissenschaftlichen Konzepten der verschiedenen Teilgebiete der Biologie vertraut zu machen. Darüber hinaus lernen die Studierenden die elementaren Methoden der Biologie kennen und sie anzuwenden. Der Bachelor-Studiengang Biologie fördert über die Bearbeitung praktischer Aufgaben und wissenschaftlicher Fragestellungen das analytische Denken der Studierenden und somit auch das Verständnis für komplexe biologische Zusammenhänge. Durch die Ausbildung dieser Fähigkeiten erwirbt der bzw. die Studierende die für einen konsekutiven Master-Studiengang erforderlichen Grundkenntnisse.

 

Die Studierenden lernen, nach den Regeln allgemeiner wissenschaftlicher Kriterien komplexe Fragenkomplexe zu strukturieren und sie systematisch nach den Regeln der „Guten wissenschaftlichen Praxis“ zu bearbeiten und zu beantworten. Darüber hinaus können sie komplexe gesellschaftsrelevante Zusammenhänge in den Naturwissenschaften allgemein und speziell in den Biowissenschaften erfassen und bewerten. Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und die damit verbundenen Chancen und Risiken direkter und allgemeiner Natur für die Gesellschaft werden in den Fachbereichen erörtert und bewertet, insbesondere in den Seminarveranstaltungen. Die Absolventen/innen können zu biowissenschaftlichen Themen differenzierte Stellungnahmen formulieren.

Ende September/Anfang Oktober finden ein mehrtätiges Erstsemestertutorium statt, in dem du alles Wichtige über das Biologie-Studium erfährst. Ort und Zeit findest du auf der Seite der Fachschaft. Eine Teilnahme wird dringend empfohlen. Während des Tutoriums erfolgt die Einteilung zu Praktika und Übungen des ersten Semesters. Du musst deshalb nichts selbst erstellen. Zur Einteilung der Übungsgruppen Mathematik besuchst du die Vorlesungen, die Einteilung in die Mathematikübungen erfolgt gemäß der Biologiegruppen.

 

Außerdem finden vor dem regulären Vorlesungsbeginn Vorkurse für Studienanfänger statt. Für Studienanfänger der Biologie werden die drei Vorkurse "Biologie: Biostatistik, Grundlagen der Chemie und Grundlagen der Mathematik", "Biologie: Anorganische Chemie für Biologie und Biomedizin" und "Biologie: Mathematik für Biologie und Biomedizin" dringend empfohlen.

 

Nach Abschluss der Vorkurse findet der MINT-Tag statt. An diesem Tag erhalten Sie von den jeweiligen Fachstudienberatern wichtige Informationen zu deinem Studium. Zudem erhältst eine Hilfestellung bei der Stundenplangestaltung, Präparierwerkzeuge und Infos zu notwendigen Büchern. Darüber hinaus werden eine Stadtrallye und ein Grillfest angeboten. Die Anmeldung für den Vorkurs erfolgt unabhängig von der Immatrikulation online.

 

Während des Erstsemestertutoriums kannst du dich auch zu unserer E-Learning Plattform WueCampus2 für einen „Erstsemesterkurs“ anmelden. Dort sind viele weitere Informationen zum Download hinterlegt, außerdem kannst du dich für einen Newsfeed anmelden.

Warum Biologie in Würzburg?

 

Ich habe mehrere Universitäten verglichen und fand die Studieninhalte in Würzburg am besten. Hier gab’s die größte Auswahl.


Julia Fischer aus Venne bei Osnabrück

 

Im Vergleich zu anderen Unis stehen dir in Würzburg eine Vielzahl von Schwerpunkten und Vertiefungen zu Verfügung: Molekulare Biotechnologie, Zell- und Entwicklungsbiologie, Tierökologie, Tropenbiologie, Waldökologie, Verhaltensphysiologie, Soziobiologie, Genetik, Neurobiologie, Bioinformatik, Computational Biologie, Systembiologie, Pharmazeutische Biologie, Ökophysiologie der Pflanzen, Chemische Ökologie, Molekulare Pflanzenphysiologie, Biophysik, Infektionsbiologie, Molekulare Mikrobiologie, Parasitologie, Humangenetik, Tumorbiologie, Immunologie, Molekulare Virologie

Zentrale Studienberatung

Besucheradresse: Josef-Martin-Weg 55 (Campus Hubland Nord)
97074 Würzburg

Postadresse: Sanderring 2 97070 Würzburg

Telefon: 0931/31-83183 Website: https://www.uni-wuerzburg.de/studium/zsb/

Sprechzeiten: Terminvereinabrung unter go.uniwue.de/termin