Physics International

Du hast Neugier an naturwissenschaftlichen Phänomenen?

 

Du hast Spaß am Lösen von physikalischen und mathematischen Fragestellungen?

 

Wie wäre es mit einem Studium an der Fakultät für Physik und Astronomie? In Würzburg kannst du Physik als Bachelor- und Masterstudiengang studieren. Das Studium ist auf die Grundlagenforschung ausgerichtet und du erhältst eine breit angelegte naturwissenschaftliche Ausbildung, die Experimentalphysik, Praktika, Theoretische Physik, Mathematik und eine individuelle Spezialisierung umfasst.

 

Zudem wird eine umfassende Lehramtsausbildung für Gymnasium, Realschule sowie Mittel- und Grundschule mit dem Abschluss Staatsexamen geboten.

Weitere physiknahe Fächer sind die Bachelor- und Master-Studiengänge Quantentechnologie und Mathematische Physik.

Physik

Bachelor

Einzelfach mit 180 Punkten
Abschluss Bachelor
Studienbeginn WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Eignungsprüfung

keine

Regelstudienzeit 6 Semester

Master

Einzelfach mit 120 Punkten
Abschluss Master
Studienbeginn SS / WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Zugangsvoraussetzung

fachliche Zugangsvoraussetzungen

Eignungsverfahren

Eignungsverfahren (Achtung: Bewerbung erforderlich!)

Regelstudienzeit 4 Semester

Physics International

Master

Einzelfach mit 120 Punkten
Abschluss Master
Studienbeginn SS / WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Zugangsvoraussetzung

fachliche Zugangsvoraussetzungen

Eignungsverfahren

Eignungsverfahren (Achtung: Bewerbung erforderlich!)

Regelstudienzeit 4 Semester

Physik

Staatsexamen

Abschluss Lehramt
Studienbeginn WS
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Eignungsprüfung

keine

Hinweise
  • Unterrichtsfach für Lehramt Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium; Didaktikfach für Lehramt Grundschule, Mittelschule und Sonderpädagogik
  • je nach Schulart nur mit bestimmten Fächern kombinierbar (vgl. Infos zum jeweiligen Lehramt)

Mit welchen Fragestellungen beschäftigt sich das Studienfach?

 

  • Beschreibung von Naturvorgängen unter genau festgelegten, reproduzierbaren Bedingungen (experimentelle Beobachtung)
  • Erkenntnisgewinn durch die Erstellung theoretischer Modelle zur quantitativen Beschreibung der Beobachtung unter Zuhilfenahme der Sprache der Mathematik
  • Natur als Ganzes von der Beschreibung des Universums insgesamt bis zu den elementaren Bausteinen, aus denen alle bekannte Materie aufgebaut ist
  • von Grundlagenforschung bis zur angewandten Forschung an konkreten Problemen, die sehr häufig auch aus nicht-technischen Bereichen stammen

Was sind mögliche Berufsfelder und Arbeitgeber nach dem Studium?

 

  • industrielle Forschungs- und Entwicklungszentren
  • Lehre an Schulen, Hochschulen und Universitäten
  • sowohl in Unternehmen als auch in selbstständiger Tätigkeit als IT-Experte
  • Patentwesen (Kanzleien und Patentämter)
  • Unternehmensberatungen, Finanzdienstleister, Versicherungen und Banken
  • öffentlicher Dienst

Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten solltest du für das Studium mitbringen?

 

  • gute Grundkenntnisse in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern auf Abiturniveau
  • Abstraktionsvermögen
  • analytisches Denken
  • Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit
  • Kombinationsfähigkeit
  • Beharrlichkeit
  • Disziplin und Durchhaltevermögen
  • Geduld

Welche Interessen solltest du für das Studium mitbringen?

 

  • Interesse an fachlichen Inhalten
  • Freude am Lösen komplexer Probleme
  • wissenschaftliche Neugierde

Worum geht's im Studium?

 

Die Physik betrachtet Vorgänge in der Natur und versucht, diese so genau wie möglich zu beschreiben. Dabei stützt sich die Physik auf experimentelle Beobachtung, also die Beschreibung von Naturvorgängen unter genau festgelegten, reproduzierbaren Bedingungen. Davon ausgehend geschieht der Erkenntnisgewinn durch die Erstellung theoretischer Modelle zur quantitativen Beschreibung der Beobachtung. Hierbei bedient sich die Physik der Sprache der Mathematik.

 

Da der Beobachtungsgegenstand der Physik die Natur als Ganzes darstellt, sind die behandelten Themengebiete vielfältig und erstrecken sich von der Beschreibung des Universums insgesamt bis zu den elementaren Bausteinen, aus denen alle bekannte Materie aufgebaut ist, über viele Größenordnungen. Gleichermaßen vielfältig sind die Forschungsaspekte der Physik, von der reinen Grundlagenforschung bis zur angewandten Forschung an konkreten Problemen, die sehr häufig auch aus nicht-technischen Bereichen stammen.

 

Physik ist die Mutter aller Naturwissenschaften und als Grundlage der modernen Technik unverzichtbar für Medizin-, Computer- oder Energietechnik. Durch die interdisziplinäre Nanotechnologie wird deutlich, dass auch Fortschritte in anderen Fachgebieten, wie der Biologie, Chemie oder Medizin, sehr häufig durch theoretische oder experimentelle Entwicklungen der Physik inspiriert sind. Als konkretes Beispiel steht in Würzburg hierfür die Kernspinresonanztechnologie. Es entstehen jeden Tag neue, interessante Forschungsfelder: von der Entwicklung von Quantencomputern über Polymerlaser bis zu den Grundlagen unseres Universums in der Vereinheitlichung der Quantentheorie mit der allgemeinen Relativitätstheorie durch die Stringtheorie.

 

Das Studium der Physik ist ein Methodenstudium. Das bedeutet, man lernt wissenschaftliches Arbeiten, logisch-mathematische Fähigkeiten werden trainiert, und es wird einem beigebracht problemlösend zu denken. Es werden Kompetenzen im quantitativen Umgang mit Größen und Formeln sowie experimentelle Fähigkeiten, Teamfähigkeit wie auch Selbstständigkeit vermittelt. Es bieten sich durch die verschiedenen Kurs- und Wahlveranstaltungen sowie Praktika tiefe Einblicke in die Bereiche Quantenmechanik, Relativitätstheorie, Astrophysik, Nanotechnologie, Biophysik, Atom-, Kern-, Molekül- und Festkörperphysik.

Bereits vor dem regulären Vorlesungsbeginn finden Vorkurse für Studienanfänger statt. Für Studienanfänger der Physik wird der Vorkurs Rechenmethoden der Physik dringend empfohlen.

 

Nach Abschluss der Vorkurse findet der MINT-Tag statt. An diesem Tag erhältst du von den jeweiligen Fachstudienberatern wichtige Informationen zu deinem Studium. Zudem bekommst du eine Hilfestellung bei der Stundenplangestaltung. Darüber hinaus werden eine Stadtrallye und ein Grillfest angeboten. Die Anmeldung für den Vorkurs erfolgt unabhängig von der Immatrikulation online.

 

Wichtige Fragen zum Studienbeginn werden in den FAQs beantwortet.

Ich habe 2016 mein Abitur abgelegt und wusste nicht, wie es mit mir weitergehen sollte. Ich war zunächst an einer Berufsfachschule für Musik, jedoch blieb mir der Zugang zur Musikhochschule verwehrt und ich begann ein Physikstudium an der Uni Würzburg. Nach 2 Semestern wechselte ich zum theoretischeren Studiengang mathematische Physik.

 

Der Physiker*in versucht, den Aufbau unseres Universums vom kleinsten Teilchen bis zu den größten Strukturen des Kosmos zu beschreiben, um einen Blick unter die Motorhaube des Universums zu erhaschen. Dabei bedient er sich sowohl experimentell-empirischer Methoden als auch der mathematisch theoretischen Beschreibung dieser Vorgänge. Um erfolgreich Physik studieren zu können sind vor allem Spaß am Knobeln und Tüfteln und Durchhaltevermögen gefragt. Auf dem Arbeitsmarkt sind Physiker*innen als Problemlöser*innen begehrt. Sie können sich schnell in komplexe Zusammenhänge einarbeiten und durch analytisches Denken Schwierigkeiten aus dem Weg räumen.

 

Tim Winkler

Zentrale Studienberatung

Besucheradresse: Josef-Martin-Weg 55 (Campus Hubland Nord)
97074 Würzburg

Postadresse: Sanderring 2 97070 Würzburg

Telefon: 0931/31-83183 Website: https://www.uni-wuerzburg.de/studium/zsb/

Sprechzeiten: Terminvereinabrung unter go.uniwue.de/termin