Was sind mögliche Berufsfelder und Arbeitgeber nach dem Studium?

    • an öffentlichen Schulen

    Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten solltest du für das Studium mitbringen?

    • Bestehen der Eignungsprüfung
    • solide Englischkenntnisse

    Welche Interessen solltest du für das Studium mitbringen?

    • Bewegung
    • Training
    • Pädagogik
    • Beschäftigung mit der Thematik Sport und Bewegung
  • Sport

  • Lehramt

    Gymnasium Unterrichtsfach
    Abschluss Staatsexamen
    Studienbeginn WS
    Eignungsprüfung Sporteignungstest
    Regelstudienzeit 9 Semester
  • Lehramt

    Realschule Unterrichtsfach
    Abschluss Staatsexamen
    Studienbeginn WS
    Eignungsprüfung Sporteignungstest
    Regelstudienzeit 7 Semester
  • Lehramt

    Mittelschule Unterrichtsfach
    Abschluss Staatsexamen
    Studienbeginn WS
    Eignungsprüfung Sporteignungstest
    Regelstudienzeit 7 Semester
  • Lehramt

    Grundschule Unterrichtsfach
    Abschluss Staatsexamen
    Studienbeginn WS
    Bewerbungsverfahren zulassungsfrei, aber Grundschuldidaktik zulassungsbeschränkt
    Eignungsprüfung Sporteignungstest
    Regelstudienzeit 7 Semester
    Hinweise Achtung: Grundschuldidaktik zulassungsbeschränkt!

Gegenstand des Faches

Das Studienfach Sport/Sportwissenschaft umfasst neben sportpraktisch-didaktischen und fachdidaktischen vor allem auch sportwissenschaftliche Bereiche. Die Sportwissenschaft ist eine Querschnittswissenschaft. Ihr Gegenstand sind die individuellen und gesellschaftlichen Bedingungen und Wirkungen von körperlicher Aktivität im Allgemeinen und sportlichen Bewegungen im Besonderen unter vielfältigen, sehr unterschiedlichen Perspektiven. Ihr Blickwinkel reicht von der schulischen und außerschulischen Sporterziehung über den präventiven und rehabilitativen Gesundheitssport, Sport als Mittel der sozialen Integration und des psychischen Wohlbefindens, Sport als Freizeitgestaltung und als Kommunikationsmedium, Erscheinungsformen sportlichen Wettkampfs bis hin zum Berufssport.

Das Studienfach Sport für ein Lehramt an öffentlichen Schulen integriert fachdidaktische und fachwissenschaftliche Aspekte der Sportwissenschaft. Das Lehramt Sport fokussiert in diesem Kontext das schulische Anwendungsfeld des Sports, wobei Kompetenzen zu motorischen Eigenrealisationen in sportlichen Handlungsfeldern, schulrelevanten Lehr-Lernsituationen und fachwissenschaftlichen Hintergründen erarbeitet, kritisch reflektiert und thematisch weiterentwickelt werden.

Sport lässt sich als Lehramtsfach studieren:

  • für das Lehramt an Gymnasien (mit einem zweiten gleichwertigen Studienfach), Regelstudienzeit 9 Semester, Staatsexamensprüfung frühestens nach 8 Semestern;
  • für das Lehramt an Realschulen (mit einem zweiten gleichwertigen Studienfach), Regelstudienzeit 7 Semester, Staatsexamensprüfung frühestens nach 6 Semestern;
  • für das Lehramt an Grund- oder Mittelschulen mit dem Unterrichtsfach Sport, Regelstudienzeit 7 Semester, Staatsexamensprüfung frühestens nach 6 Semestern;
  • als Didaktikfach für das Lehramt an Grund-, Mittel- und Sonderschulen.

Weitere Informationen (z.B. Studienverlaufspläne und Fachspezifische Bestimmungen) zu den einzelnen Studiengängen erhalten Sie auf der Seite des [Sportzentrums] (http://www.sportzentrum.uni-wuerzburg.de/studium/studienverlauf/).

Das Staatsexamen ist sowohl Hochschulabschlussprüfung als auch beamtenrechtliche Voraussetzung für die Aufnahme in den staatlichen Vorbereitungsdienst (Referendarzeit). Die Lehramtsstudiengänge richten sich nach der "[Ordnung der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen (LPO I)] (http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayLPO_I?AspxAutoDetectCookieSupport=1)". Die dort aufgeführten Fächerverbindungen sind zu beachten.

Auskünfte zum Staatsexamen erteilt das [Prüfungsamt] (https://www.uni-wuerzburg.de/studium/pruefungsamt/staatsexamen/lehramt/) der Universität Würzburg.

Wenn man sich für ein Lehramtsstudium des Fachs Sport entscheidet, sollte man sich zunächst darüber im Klaren sein, dass man sich für das Berufsziel „Lehrer“ entschieden hat und dementsprechend ausgebildet wird! Die Universität betrachtet es nicht als ihre Aufgabe und hat weder personell noch räumlich die Möglichkeiten motorische Defizite der Studierenden in den Seminaren mit praktischen Inhalten auszugleichen. Hier wird neben einer sehr guten und breiten Grundlage ein hohes Maß an Eigenverantwortung auf Seiten der Studierenden vorausgesetzt. Ein großes Interesse an praktischen und theoretischen Inhalten ist zwingend erforderlich.

Da in den verschiedenen Berufsfeldern des Sports kommunikatives Handeln eine besondere Rolle spielt, werden von den Studierenden sprachliche Ausdrucksfähigkeit, geistige Differenzierungsfähigkeit und Darstellungsvermögen erwartet. Sportstudierende müssen in der Lage sein, Erkenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten zu integrieren.

Für die Lehramtsstudiengänge Sport wird die bayerische Sporteignungsprüfung vorausgesetzt. Die Anmeldung erfolgt online über das Portal der Sporteignungsprüfung der bayerischen Universitäten. Für den Bachelorstudiengang Sportwissenschaft ist keine Sporteignungsprüfung nötig.

Am ersten Vorlesungstag finden sowohl Einführungsveranstaltungen für den Bachelor Sportwissenschaft als auch für die Unterrichtsfächer Sport Einführungsveranstaltungen statt. In den Einführungsveranstaltungen werden organisatorische sowie fachliche Fragen geklärt. Bereits vor Studienbeginn findet die Ersti-Beratung an Grund- und Mittelschulen am Wittelsbacherplatz statt. Hier können Sie sich unter anderem zu Sport als Didaktikfach informieren. Alle Einführungsveranstaltungen zu Vorlesungsbeginn finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Nach einem Lehramtsstudium des Fachs Sport liegt das Hauptbetätigungsfeld eindeutig im Bereich der öffentlichen Schulen. Private Schulen und außerschulische Berufsfelder sind für Lehramtsstudierende lediglich als Nischen zu bezeichnen. Die Einstellung in den öffentlichen Schuldienst erfolgt ausschließlich anhand der erreichten Endnote, wobei hier die Noten des 1. und 2. Staatsexamens im Verhältnis 1:1 verrechnet werden und sich aus dieser Endnote dann die bayernweite Platzziffer ergibt. In bestimmten Fällen kann die Erweiterung des Studiums durch ein Drittfach einen „Bonus“ auf die Examensnote ermöglichen. Dazu muss das Drittfach aber vom Kultusministerium als „Mangelfach“ deklariert sein; das Fach Sport gilt derzeit nicht als „Mangelfach“. Aktuelle Informationen dazu erteilt die Zentrale Studienberatung. Einstellungsaussichten in den öffentlichen Schuldienst hängen wesentlich von der Schul- und Kulturpolitik des jeweiligen Landes ab. Das bayerische Kultusministerium veröffentlicht regelmäßig Prognosen zum zukünftigen Lehrerbedarf in Bayern.

Das Institut für Sportwissenschaft ist Teil der Fakultät für Humanwissenschaften. Das Institut teilt sich in folgende Arbeitsbereiche auf:

  • Bildung und Bewegung
  • Anthropologie und Medizin
  • Integrative and Experimental Exercise Science and Training (INTEX)

Die Promotion wird durch die Promotionsordnung geregelt. Für die Promotion wird der vorhergehende Abschluss eines Master- oder Magisterstudiums oder eines Staatsexamens vorausgesetzt. Die Promotion besteht aus einer Dissertation, die in einem begrenzten thematischen Gebiet wesentliche Forschungsergebnisse enthalten muss, und aus einer mündlichen Doktorprüfung. Diese wird in der Form einer Disputation, die im Wesentlichen der Verteidigung der Dissertation gleichkommt, durchgeführt.

Lehramt:

Das Lehramtsstudium in Bayern wird durch die Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) geregelt (neue Fassung vom März 2008):

Das Studium in Würzburg folgt darüber hinaus der Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge (LASPO). Von Belang sind außerdem die Fachspezifischen Bestimmungen (FSBs) der einzelnen Unterrichts-/Didaktikfächer und der Erziehungswissenschaften sowie die Regelungen in den Ergänzenden Bestimmungen zum "Freien Bereich":

Alle prüfungsrelevanten Themen für das Zweite Staatsexamen regelt die Lehramtsprüfungsordnung II (LPO II):

Würzburger Online-Interessentest zur Studienfachwahl

Informationsveranstaltungen der Zentralen Studienberatung

Informationen zu Bewerbung und Einschreibung

Informationen für ausländische Studieninteressierte

Information for foreign applicants

Checkliste für Erstsemester

BAföG

Studienfinanzierung

Wohnmöglichkeiten

Stundenplan-Hilfe

Studierwerkstatt (Workshops zu den Studientechniken Schreiben, Lernen und Präsentieren)

Informationen zum Auslandsstudium

Career Centre

Zentrale Einrichtungen der Universität

Gesamtliste Studienangebot der Universität Würzburg

Die hier wiedergegebenen Studieninformationen sind sorgfältig erstellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können sie in Ausnahmefällen Fehler enthalten, veraltet sein oder nicht alle Sonderfälle wiedergeben. Bitte sichern Sie sich deshalb insbesondere bei zulassungs- und prüfungskritischen Themen auf den entsprechenden Internetseiten der Universität Würzburg bzw. der rechtsverbindlichen Quelle, im Regelfall der Prüfungsordnung Ihres Studiengangs, ab. Falls Sie eine Ungenauigkeit entdecken, freuen wir uns über einen Hinweis: am einfachsten per E-Mail an studienberatung@uni-wuerzburg.de

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.