Mit welchen Fragestellungen beschäftigt sich das Studienfach?

    • Wie kann Bewegung und Sport präventiv und rehabilitativ eingesetzt werden?
    • Wie kann Bewegung und Sport pädagogisch sinnvoll eingesetzt werden (außerhalb von Schule)?
    • Wie funktioniert Bewegungslernen und Bewegungslehren?
    • Wie kann Bewegung gemessen, analysiert und gesteuert bzw. trainiert werden?
    • Wie lassen sich Bewegung, Sport und Gesundheit mit Blick auf die Gesellschaft beschreiben, erklären und entwickeln?

    Was sind mögliche Berufsfelder und Arbeitgeber nach dem Studium?

    • Privatwirtschaft (z.B. Kliniken, Krankenkassen, Fitness- und Gesundheitsstudios)
    • öffentlicher Sektor (z.B. Sportvereine, -verbände oder Kommunen)

    Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten solltest du für das Studium mitbringen?

    • solide Englischkenntnisse

    Welche Interessen solltest du für das Studium mitbringen?

    • Bewegung
    • Training
    • Pädagogik
    • Beschäftigung mit der Thematik Bewegung und Sport
  • Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Gesundheit und Bewegungspädagogik

  • Bachelor

    Hauptfach mit 75 Punkten
    Abschluss B.A.
    Studienbeginn WS
    Bewerbungsverfahren lokal zulassungsbeschränkt
    Regelstudienzeit 6 Semester
    Hinweise Kein Sporteignungstest erforderlich

Gegenstand des Faches

Die Sportwissenschaft besteht aus einer Reihe von Teildisziplinen wie Sportpädagogik, Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Sportmedizin, Sportbiomechanik, Sportpsychologie, Sportsoziologie etc., die sich an ihren Herkunftswissenschaften orientieren, wobei geisteswissenschaftliche wie auch naturwissenschaftliche Methoden verwendet werden. Ihre Zuordnung innerhalb der Hochschulen kann zu verschiedenen Fachbereichen erfolgen, ihre Anteile an den verschiedenen Studiengängen tragen entscheidend zu deren besonderer Profilierung bei.

Die Sportwissenschaft stellt eine noch relativ junge, sich rasch entwickelnde Disziplin dar, bei der gegenwärtig eine intensive thematische Ausdifferenzierung der Problem- und Fragestellungen festzustellen ist.

Der Studiengang Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Bewegungspädagogik liefert eine Grundlagenausbildung in den Schwerpunkten Sportpädagogik, Sportdidaktik, Sportbiologie/Medizin, Leistungsdiagnostik und Bewegungswissenschaft.

Auch wenn das Studium der Sportwissenschaft motorische Eigenrealisationen in einigen sportlichen Handlungsfeldern vorsieht, so ist es doch ein grundlegend wissenschaftliches Studium, in dem es darum geht, die Zusammenhänge von Sport und Bewegung als Ganzes zu beschreiben, zu erklären und weiterzuentwickeln.

Die Bachelor-Prüfung bildet einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss im jeweiligen Studienfach bzw. (bei Studienfachkombinationen) in den jeweiligen Studienfächern. Durch die Prüfung wird festgestellt, ob die Studierenden die wissenschaftlichen Grundlagen des Fachgebiets beherrschen, Methodenkompetenz sowie berufsfeldbezogene erste Qualifikationen erworben haben und auf einen frühen Übergang in die Berufspraxis vorbereitet sind. Weitere Informationen (z.B. Studienverlaufsplan) finden Sie aus der Seite des [Instituts für Sportwissenschaft] (https://www.sportwissenschaft.uni-wuerzburg.de/studium/bachelor-sportwissenschaft/).

Grundlagen- und Orientierungsprüfung / Kontrollprüfungen

In einigen Fächern gibt es eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP) und/oder sog. Kontrollprüfungen. Dadurch soll festgestellt werden, ob die Studierenden sich in den ersten Semestern die grundlegenden Kenntnisse und Methoden des Faches angeeignet haben. Das endgültige Nichtbestehen der GOP bzw. Kontrollprüfung führt zum Verlust des Prüfungsanspruches in der studierten Ausprägung des Faches und damit zur Exmatrikulation aus dem Studiengang.

In der Sportwissenschaft (75 ECTS) gibt es weder GOP noch Kontrollprüfungen. (Fachspezifische Bestimmungen zur ASPO 2015 § 5) Bitte beachten Sie in Ihrer Studienfächerkombination auch die Bestimmungen für das andere Fach.

Für Studierende, die ihr Studium vor dem WS 2015/16 aufgenommen haben, gelten ggf. andere Regelungen. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt.

Da in den verschiedenen Berufsfeldern des Sports kommunikatives Handeln eine besondere Rolle spielt, werden von den Studierenden sprachliche Ausdrucksfähigkeit, geistige Differenzierungsfähigkeit und Darstellungsvermögen erwartet. Sportstudierende müssen in der Lage sein, Erkenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten zu integrieren.

Für die Lehramtsstudiengänge Sport wird die bayerische Sporteignungsprüfung vorausgesetzt. Die Anmeldung erfolgt online über das Portal der Sporteignungsprüfung der bayerischen Universitäten. Für den Bachelorstudiengang Sportwissenschaft ist keine Sporteignungsprüfung nötig.

Am ersten Vorlesungstag finden sowohl Einführungsveranstaltungen für den Bachelor Sportwissenschaft als auch für die Unterrichtsfächer Sport Einführungsveranstaltungen statt. In den Einführungsveranstaltungen werden organisatorische sowie fachliche Fragen geklärt. Bereits vor Studienbeginn findet die Ersti-Beratung an Grund- und Mittelschulen am Wittelsbacherplatz statt. Hier können Sie sich unter anderem zu Sport als Didaktikfach informieren. Alle Einführungsveranstaltungen zu Vorlesungsbeginn finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Der Bachelor Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt „Gesundheit und Bewegungspädagogik“ führt zu einem ersten praxisorientierten, berufsqualifizierenden Abschluss für ein breites Spektrum an gesundheitsbezogenen, pädagogischen und sportorientierten Handlungsfeldern, in denen mit Hilfe von Bewegungsprogrammen präventiv und rehabilitativ gearbeitet wird. Potentielle Arbeitgeber sind in erster Linie in der Privatwirtschaft zu finden (z.B. Kliniken, Krankenkassen, Fitness- und Gesundheitsstudios), aber auch im öffentlichen Sektor (z.B. Sportvereine, Sportverbände, Kommunen).

Die Beschäftigungsverhältnisse werden überwiegend als Angestellte oder Selbständige sein. Die Berufs- bzw. Einstellungsaussichten hängen neben den Studienleistungen stark vom persönlichen Engagement (z.B. Fort- und Weiterbildungen) sowie von konjunkturellen Entwicklungen und politischen Endscheidungen im Gesundheitsbereich ab. Es empfehlen sich interessenorientierte Spezialisierungen für bestimmte Tätigkeitsfelder (z.B. Medizin, Erziehung).

Das Institut für Sportwissenschaft ist Teil der Fakultät für Humanwissenschaften. Das Institut teilt sich in folgende Arbeitsbereiche auf:

  • Bildung und Bewegung
  • Anthropologie und Medizin
  • Integrative and Experimental Exercise Science and Training (INTEX)

Der Bachelorabschluss alleine berechtigt nicht zur Aufnahme einer Promotion.

Die Promotion wird durch die Promotionsordnung geregelt. Für die Promotion wird der vorhergehende Abschluss eines Master- oder Magisterstudiums oder eines Staatsexamens vorausgesetzt. Die Promotion besteht aus einer Dissertation, die in einem begrenzten thematischen Gebiet wesentliche Forschungsergebnisse enthalten muss, und aus einer mündlichen Doktorprüfung. Diese wird in der Form einer Disputation, die im Wesentlichen der Verteidigung der Dissertation gleichkommt, durchgeführt.

Würzburger Online-Interessentest zur Studienfachwahl

Informationsveranstaltungen der Zentralen Studienberatung

Informationen zu Bewerbung und Einschreibung

Informationen für ausländische Studieninteressierte

Information for foreign applicants

Checkliste für Erstsemester

BAföG

Studienfinanzierung

Wohnmöglichkeiten

Stundenplan-Hilfe

Studierwerkstatt (Workshops zu den Studientechniken Schreiben, Lernen und Präsentieren)

Informationen zum Auslandsstudium

Career Centre

Zentrale Einrichtungen der Universität

Gesamtliste Studienangebot der Universität Würzburg

Die hier wiedergegebenen Studieninformationen sind sorgfältig erstellt und werden regelmäßig aktualisiert. Dennoch können sie in Ausnahmefällen Fehler enthalten, veraltet sein oder nicht alle Sonderfälle wiedergeben. Bitte sichern Sie sich deshalb insbesondere bei zulassungs- und prüfungskritischen Themen auf den entsprechenden Internetseiten der Universität Würzburg bzw. der rechtsverbindlichen Quelle, im Regelfall der Prüfungsordnung Ihres Studiengangs, ab. Falls Sie eine Ungenauigkeit entdecken, freuen wir uns über einen Hinweis: am einfachsten per E-Mail an studienberatung@uni-wuerzburg.de

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.